Navigation überspringen
Fotovorschau und Logo ausblenden
Quick-Navigator:
Suche:
Sprache Deutsch Deutsch
Impressionen
Q-Navigator
Startseite » Tourismus & Freizeit » Sehenswürdigkeiten » Seltenbachschlucht 

Seltenbachschlucht


"Buntsandstein und Ton - das dunkle Gold - prägen die Region um Klingenberg"

Die Seltenbachschlucht in Klingenberg zählt zu den 100 schönsten Geotopen Bayerns. Dies erklärte der Chef-Geologe am Landesamt für Umwelt, Roland Eichhorn, bei der Übergabe der Anerkennungsurkunde am 20.05.2011 an die beiden Geotop-Paten, die Stadt Klingenberg am Main und den Naturpark Spessart. Eichhorn: "Wer die Seltenbachschlucht durchwandert, dem werden 250 Millionen Jahre Erdgeschichte vor Augen geführt.
Die dortigen Gesteine des Buntsandsteins erzählen von katastrophalen Überschwemmungen und gewaltigen Flutwellen, die Unterfranken vor Jahrmillionen erfassten".

Monsunartiger Starkregen und Flutwellen verwüsteten Eichhorn zufolge vor Jahrmillionen die Gegend des heutigen Spessarts und türmten meterhoch Sand und Geröll auf, der zum Buntsandstein verfestigt wurde. Später schnitten sich die Flüsse der Eiszeit tief in diese Gesteine ein - die Seltenbachschlucht entstand. Eichhorn: "Die Seltenbachschlucht verrät viel über Bayerns wechselvolle Klimageschichte."

Oberhalb der Seltenbachschlucht stößt man auf eine andere Besonderheit: den Klingenberger Ton. Der einzigartigen Qualität des "dunklen Goldes" verdankte die Stadt Klingenberg bis 1914 ihren legendären Reichtum. Das Tonbergwerk musste aus wirtschaftlichen Gründen im Jahr 2011 geschlossen werden.





Klingenberg a.Main
Wilhelmstraße 12 | 63911 Klingenberg a.Main | Tel.: 09372 1330 | stadt@klingenberg.de
  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung