Navigation überspringen
Fotovorschau und Logo ausblenden
Quick-Navigator:
Suche:
Sprache Deutsch Deutsch
Impressionen
Q-Navigator

Begriffsbestimmungen


Beim Baurecht unterscheidet man nach dem Bauplanungsrecht und dem Bauordnungsrecht Als Voraussetzung für die Genehmigung eines Bauvorhabens ist sowohl die Übereinstimmung mit dem Bauplanungsrecht als auch mit dem Bauordnungsrecht erforderlich.

Das Bauplanungsrecht, das im Baugesetzbuch und in der Baunutzungsverordnung geregelt ist, beschäftigt sich damit, wo und was gebaut werden darf. Sowohl die vorbereitende Bauleitplanung, die im Flächennutzungsplan festgelegt wird als auch die Bauleitplanung, die sich in den Bebauungsplänen niederschlägt, ist Angelegenheit der Gemeinden und soll deshalb an dieser Stelle nicht weiter erläutert werden.

Das Bauordnungsrecht klärt, wann und wie gebaut werden darf, konzentriert sich also auf die Ausführung des Bauvorhabens auf dem Grundstück. Die Bauordnung für das Land Bayern - Bayerische Bauordnung - umfasst mit den dazu ergangenen Rechtsverordnungen das gesamte Bauordnungsrecht und gilt für alle baulichen Anlagen, Einrichtungen und Baugrundstücke. Es enthält. B. Anforderungen baukonstruktiver und baugestalterischer Art an Bauwerke und Baustoffe sowie die einzuhaltenden Abstandsflächen.



Klingenberg a.Main
Wilhelmstraße 12 | 63911 Klingenberg a.Main | Tel.: 09372 1330 | stadt@klingenberg.de
  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung