Navigation überspringen
Fotovorschau und Logo ausblenden
Quick-Navigator:
Suche:
Sprache Deutsch Deutsch
Impressionen
Q-Navigator
Startseite » Wein & Kultur » Weinbau » Terroir_f Punkt Klingenberg 

Terroir_f Punkt Klingenberg


Die 12-15 "Magischen Orte des Frankenweins terroir - f" sind durch außergewöhnliche Aussichten in und auf die Weinbergslandschaft gekennzeichnet und sollen gleichzeitig Informationen und Fachwissen rund um den Weinbau vermitteln. Sie sind Bestandteil des Fränkischen Weintourismuskonzeptes "Franken - Wein.Schöner.Land - Reisen zum Fankenwein" und werden über diese Marke auch kommuniziert. Die Topografie der Fränkischen Weinkulturlandschaft, mit dem Maintal, seinen Seitentälern und den Weinbergen mit seinen Steillagen und Terrassenlagen ist wesentlicher Bestandteil der Wahrnehmung des Weinbaugebietes Franken durch den Besucher und üben eine hohe Anziehungskraft aus. Bisher realisierte Standorte sind Iphofen, Volkach, Sommerhausen, Eibelstadt, Handthal, Alzenau-Michelbach, Rimpar, Ramsthal, Randersacker, Frickenhausen, Würzburg, Erlenbach und Klingenberg.

In Klingenberg a.Main wurde der in die Jahre gekommene Holzpavillon durch einen kubusförmigen Neubau ersetzt. Ca. 500 m weiter nördlich entstand zeitgleich ein weiterer Aussichtskubus für die Stadt Erlenbach a.Main. Baulich nimmt das Gemeinschaftsprojekt eines der aktuellsten Themen unter Weinfreunden auf, nämlich "Wein und Architektur". Die moderne Architektursprache dieser Objekte wird zuweilen auch zu angeregten Diskussionen führen.

Die beiden Attraktionen erhielten die Namen "Klingenberger Rotes Gold" und "Erlenbacher Winzergold".

Gleichzeitig wurden entlang des Verbindungsweges zwischen den Weinstädten Erlenbach und Klingenberg Figuren aus Erlenbacher Schiffstahl aufgebaut, die die Winzer bei ihrer Arbeit in den Weinbergen zeigen und das Thema "Winzergold" umsetzen.

Mit dem Projekt "terroir f - magischer Ort des Frankenweins" soll dem Konsumenten und Besucher den Wert der fränkischen Kulturlandschaft neu und zeitgemäß vermittelt werden. Dies ist an den vielfältigen Schnittstellen des Weinbaus zur Natur, der Landschaft, der Geologie und der Geschichte durch eine innovative und kreative Kommunikation sehr gut möglich.

Bei unseren beiden magischen Orten im Landkreis Miltenberg sind die Buntsandsteine und die Terrassensteillagen Schwerpunkte. Steil- und Terrassenlagen zählen zu den faszinierendsten Kulturlandschaften, die der Mensch in der Geschichte der Landwirtschaft geschaffen hat. Die Erzeugung des Weines in diesen Flächen wird jedoch durch den nach wie vor hohen Anteil an Handarbeit immer kostenintensiver. So beträgt der Arbeitszeitbedarf für die Traubenerzeugung in einer voll mechanisierbaren Hanglage ca. 250 Stunden. Dagegen sind in Steillagen mit Mauern bis zu 800 Stunden in Terrassenlagen bis zu 1.600 Stunden erforderlich.

Wegbeschreibung zum Klingenberger Terroir_f Punkt:
Vom Klingenberger Marktplatz aus folgen Sie der Rathausstraße nach Erlenbach und gelangen nach 50 m an die Abzweigung Ludwigstraße/Bergwerkstraße. Zweigen Sie hier rechts in die Bergwerkstraße und danach nach 200 m links in die Hohbergstraße ab. Der Hohbergstraße Richtung Erlenbach a.Main folgend, liegt nach ca. 1,1 km der Klingenberger Terroir_f Punkt rechts am Weg. Nach weiteren 500 m kommen Sie zum Erlenbacher Terroir_f Punkt.




Klingenberg a.Main
Wilhelmstraße 12 | 63911 Klingenberg a.Main | Tel.: 09372 1330 | stadt@klingenberg.de
  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung