Navigation überspringen
Fotovorschau und Logo ausblenden
Quick-Navigator:
Suche:
Sprache Deutsch Deutsch
Impressionen
Q-Navigator
Startseite » Tourismus & Freizeit » Wandern » Sterbefall 

Sterbefall


Zuständiges Standesamt für die Sterbefallbeurkundung ist:
das Standesamt in dessen Bezirk der Tod eingetreten ist. Der letzte Wohnsitz oder gewöhnliche Aufenthalt des Verstorbenen ist nicht relevant.

Sterbefallanzeige beim Standesamt
Der Tod einer in Klingenberg a.Main verstorbenen Person ist beim Standesamt Klingenberg spätestens am dritten auf den Tod folgenden Werktag anzuzeigen. Für im Ausland verstorbene deutsche Bürger oder dem deutschen Recht unterliegende Personen mit gewöhnlichem Aufenthalt in Deutschland kann eine Nachbeurkundung erfolgen.

Anzeigepflichtige
Die Verpflichtung zur mündlichen Anzeige eines Sterbefalles hat:
  • jede Person, die mit dem Verstorbenen in häuslicher Gemeinschaft gelebt hat
  • die Person, in deren Wohnung sic der Sterbefall ereignet hat
  • jede andere Person, die unmittelbar davon Kenntnis hat

Ein Todesfall kann auch schriftlich von einem bei einer Handwerkskammer oder Industrie- und Handelskammer registrierten Bestattungsunternehmen, das mit der Bestattung und Vornahme der Anzeige beauftragt wurde, angezeigt werden.

Bei einem Sterbefall in Krankenhäusern, Alten- und Pflegeheimen sowie sonstigen Einrichtungen erfolgt die schriftliche Anzeige durch den Träger der Einrichtung.

Findet über den Tod einer Person eine amtliche Ermittlung statt, so wird der Sterbefall auf schriftliche Anzeige der Polizei eingetragen.

Erforderliche Unterlagen zur Sterbefallbeurkundung
Sofern ein Bestattungsinstitut mit der Abwicklung des Sterbefalles beauftragt wurde, so werden Sie von diesem über die Beurkundungsunterlagen informiert.

In der Regel müssen folgende Unterlagen vorgelegt werden:
  • Ärztliche Todesbescheinigung (vertraulicher und nicht-vertraulicher Teil)
  • Nachweis über den letzten Wohnsitz:
  • Personalausweis bzw. Reisepass, falls der/die Verstorbene nicht die deutsche Staatsangehörigkeit besaß.
  • Beglaubigte Abschrift aus dem Geburtenregister der/des Verstorbenen
  • Bei verheirateten Verstorbenen bzw. in begründeter Lebenspartnerschaft lebenden Personen zusätzlich eine beglaubigte Abschrift aus dem als Heiratseintrag fortgeführten Familienbuch bei Eheschließung ab 01.01.1958 bis 31.12.2008, eine aktuelle Abschrift aus dem Eheregister der letzten Ehe bei Eheschließung ab dem 01.01.2009, eine aktuelle Abschrift aus dem Heiratseintrag der letzten Ehe bei Eheschließung vor dem 01.01.1958 in Deutschland bzw. eine aktuelle Abschrift aus dem Lebenspartnerschaftsregister
  • Wenn die Ehe oder Lebenspartnerschaft bereits aufgelöst war, eine Sterbeurkunde des zuvor verstorbenen Ehegatten oder Lebenspartners oder bei Geschiedenen das Scheidungsurteil bzw. das Aufhebungsurteil der letzten Partnerschaft


Wichtig: Es können weitere Unterlagen für die Beurkundung des Sterbefalles erforderlich sein, z.B. Spätaussiedler und Vertriebene, Eheschließung im Ausland, Ehescheidung im Ausland, verstorbener Ausländer usw.
Die mitzubringenden Unterlagen sollten vorher beim Standesamt erfragt werden, da diese individuell verschieden sind.

Die Beurkundung eines Sterbefalls ist gebührenfrei. Gebührenpflichtig sind die von Ihnen gewünschten Sterbeurkunden für den privaten Gebrauch. Die Gebühr für eine Sterbeurkunden beträgt 10 €.

Für die Krankenkasse und Rentenzwecke stellen wir Ihnen gebührenfreie Urkunden aus.



Klingenberg a.Main
Wilhelmstraße 12 | 63911 Klingenberg a.Main | Tel.: 09372 1330 | stadt@klingenberg.de
  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung