Navigation überspringen
Fotovorschau und Logo ausblenden
Quick-Navigator:
Suche:
Sprache Deutsch Deutsch
Impressionen
Q-Navigator
Startseite » Wein & Kultur » Jugendförderung 

Jugendförderung


Förderung der Jugendarbeit

Über viele Jahre hinweg hat der Kreisjugendring Maßnahmen der Jugendarbeit finanziell gefördert. So wurden Jugendzeltlager, die Anschaffung von Sportkleingeräten, Overheadprojektoren udglm, wie auch Jugendbildungsmaßnahmen bezuschusst. Seit 1. Januar 2000 ist diese Aufgabe auf die Städte und Gemeinden im Landkreis übergangen. Der Kreisjugendring ist nur noch für überörtliche Vorhaben zuständig.

Um das Ganze auf eine verlässliche und berechenbare Grundlage zu stellen, wurden in Zusammenarbeit mit der Kreisjugendpflege und dem Kreisjugendring Richtlinien entwickelt, die in Grundzügen den bisher angewandten Regelungen entsprechen. Nach Beratungen im Hauptausschuss hat der Stadtrat den neuen Richtlinien zugestimmt. Erfreulicherweise hat der Stadtrat trotz der schwierigen Finanzlage der Stadt keine Abstriche gemacht und Fördermittel in der bisher auf Klingenberg entfallenden Höhe bereitgestellt.

Nachstehend werden die Richtlinien veröffentlicht.


Richtlinien über die Gewährung von Zuschüssen für Maßnahmen der Jugendarbeit


Die Stadt Klingenberg a.Main gewährt aus Mitteln des Haushalts Zuschüsse zur Förderung von Maßnahmen der Jugendarbeit. Für die Antragstellung, Bewilligung und Auszahlung gelten die nachfolgenden Richtlinien.

Bei der Gewährung dieser Zuschüsse handelt es sich um eine gesetzliche Aufgabe nach § 11 KJHG und Art. 17 BayKJH

1. Antragsberechtigung:
Antragsberechtigt sind Jugendorganisationen im KJR und deren Untergliederungen, sonstige freie Träger mit Sitz in der Stadt Klingenberg a.Main, sowie örtliche Jugendinitiativen. Bei Veranstaltungen, an denen ausschließlich Mitglieder eines örtlichen Vereins, Verbands oder einer örtlichen Jugendinitiative teilnehmen, ist alleinig die Stadt Klingenberg a.Main zuständig.

2. Form der Antragstellung:
Die Anträge sind auf Formblättern der Stadt Klingenberg a.Main in einfacher Ausfertigung mit den erforderlichen Unterlagen einzureichen. Voraussetzung für die Bearbeitung eines Zuschussantrags ist dessen Vollständigkeit.

3. Antragsfristen:
Anträge sind mit den in den Förderungstiteln genannten Fristen einzureichen.

4. Höhe der Zuschüsse:
Die Höhe der Zuschüsse ergibt sich aus der vom Stadtrat beschlossenen Übersicht. Die einzelnen Zuschusstitel orientieren sich in ihrer Höhe an den jeweils geltenden Richtlinien des Kreisjugendrings.
Es sind hierfür Haushaltsmittel in ausreichendem Umfang zur Verfügung zu stellen. Eine Förderung durch verschiedene Zuschusstitel ist grundsätzlich nicht möglich. Anträge und damit zusammenhängende Ausgaben sind nur einmalig in einem Zuschusstitel abrechenbar.

5. Zuständigkeiten:
Von der Stadt Klingenberg a.Main ist ein fester Ansprechpartner zu benennen, der für die Bearbeitung der Anträge zuständig ist. Bei eventuellen Unklarheiten ist der/die örtliche Jugendbeauftragte zu hören.

Zuschusstitel



1. Bildungsaufgaben
Jugendbildungsmaßnahmen mit politischen, kulturellen und sozialen Inhalten, jedoch nur für Einzelveranstaltungen und soweit keine überregionale Förderung stattfindet (z.B. BJR). Die Teilnahme an ein- oder mehrtägigen Jugendbildungsmaßnahmen auf örtlicher Ebene.

2. Jugenderholung
Maßnahmen zur Jugenderholung (z.B. Jugendfahrten, Zeitlager, Freizeiten) mit mindestens 6 TeilnehmerInnen und 1 LeiterIn.

3. Arbeitsmittel
Technische Mittler
(Es werden keine Verschleißteile gefördert.
Im Bereich Computer kann keine Software gefördert werden.)
Arbeitshilfenkein Verbrauchsmaterial
Zelt- und Lagermaterial

4. Ausstattung von Einrichtungen der Jugendarbeit
Möbel, Tische, Schränke etc.

5. Bau und Renovierung von Jugendräumen

6. Offene Jugendarbeit
Zuständig für Einrichtungen der offenen Jugendarbeit (Bau, Renovierung, Unterhalt etc.) ist jede Stadt selbst.

Es bleibt ihr freigestellt, diese Aufgabe an einen freien Träger der Jugendarbeit zu übertragen. Grundsätzlich sind jedoch ausreichend Haushaltsmittel für den laufenden Betrieb einer Einrichtung zur Verfügung zu stellen. Dies gilt auch für die Aus- und Weiterbildung von Hauptamtlichen bzw. ehrenamtlichen Leitungsteams.

7. Besondere Maßnahmen
Hierzu ist grundsätzlich eine Stellungnahme der/des Jugendbeauftragten einzuholen.
Antragsberechtigt sind grundsätzlich bei allen Titeln die unter 1 genannten Gruppen.

Wie beantrage ich die Zuschüsse?



Zuschusstitel 1 und 2:
1. Träger
Bei der Durchführung von Jugendbildungsmaßnahmen und Maßnahmen der Jugenderholung muss der Antrag des Trägers der Stadt Klingenberg a.Main spätestens 6 Wochen nach der Durchführung eingereicht werden. Als Anlagen sind eine Ausschreibung (nach Möglichkeit Programm mit Zeitplan) und die Originalteilnehmerliste beizufügen.

2. Teilnehmer/innen
Für die Teilnahme an Jugendbildungsmaßnahmen gelten weiter folgende Regeln:
Der Antrag ist auf dem Formblatt der Stadt Klingenberg a.Main zu stellen. Eine Teilnahmebestätigung und ein Zahlungsnachweis sind beizufügen. Weiter sind die Inhalte (detailliertes Programm o.ä.) vorzulegen. Es empfiehlt sich eine jährliche Antragstellung für alle besuchten Bildungsmaßnahmen. Als Antragsfrist gilt jährlich der 01. November.

Zuschusstitel 3 und 4:
Die Anträge für die Zuschusstitel 3 und 4 sind auf dem gültigen Formblatt jährlich bis zum 01. November einzureichen. Als Anlage ist eine Kopie der Rechnung mit Zahlungsnachweis auf den Namen der jeweiligen Gruppierung beizufügen.

Zuschusstitel 5 und 7:
Formlose Voranmeldung mit Beschreibung der geplanten Maßnahme, die voraussichtliche Teilnehmerzahl und ein Kostenvoranschlag.




Im Rathaus ist das Hauptamt mit dieser Angelegenheit beauftragt. Es steht den Vereinen bei Rückfragen oder auch für die konkrete Antragstellung gerne zur Verfügung.



Klingenberg a.Main
Wilhelmstraße 12 | 63911 Klingenberg a.Main | Tel.: 09372 1330 | stadt@klingenberg.de
  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung